KKT

Aktuelles

KKT-Online-Theater

Da ihr derzeit wieder nicht zu uns ins Theater gehen könnt, kommt das kleine Zottel Mottel nochmal zu euch nach Hause: Jeden Advents-Sonntag gibt es eine kleine Folge vom Weihnachts-Zottel Mottel. Die Videos laufen zuerst um 10 Uhr auf www.dringeblieben.de im Familienprogramm und werden danach hier verlinkt. Zusätzlich filmen wir auch unser Weihnachtsmärchen als komplettes Stück für euch ab! Vielen Dank an Annemarie Mayer und Georg zum Kley, die das möglich machen. Hier gibt es alle Folgen zum Nachschauen.

Das kleine Zottel Mottel feiert Weihnachten - Advents-Episoden:
Im Advent wird es mit dem kleinen Zottel Mottel actionreich und zugleich besinnlich. Es wird gebastelt, gesungen, gebacken und Punsch gemacht. Die genauen Themen posten wir jeden Sonntagmorgen auf unserer Facebookseite.
29.11.2020, 10 Uhr: Mitmach-Aktion am 1. Advent
06.12.2020, 10 Uhr: Mitmach-Aktion am 2. Advent
13.12.2020, 10 Uhr: Mitmach-Aktion am 3. Advent
20.12.2020, 10 Uhr: Mitmach-Aktion am 4. Advent
24.12.2020, 10 Uhr: Das kleine Zottel Mottel feiert Weihnachten (Film zum Theaterstück)
Die Links zu den Videos kommen bald.

Ein Weihnachtsmärchen in drei Episoden:
20.12.2020, 16 Uhr: Ein Weihnachtsmärchen - Teil 1
23.12.2020, 16 Uhr: Ein Weihnachtsmärchen - Teil 2
25.12.2020, 16 Uhr: Ein Weihnachtsmärchen - Teil 3
Die Links zu den Videos kommen bald.

Das kleine Zottel Mottel - Mitmach-Aktionen aus dem Frühjahr 2020:
Folge 1: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und wir malen ein Regenbogen-Bild
Folge 2: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und ruft den Frühling
Folge 3: Das kleine Zottel Mottel und sein Freund Rüssel 4
Folge 4: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und bastelt einen Schmetterling
Folge 5: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und rappt die Jahreszeiten
Folge 6: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und pflanzt Kresse
Folge 7: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und kocht Spaghetti
Folge 8: Das kleine Zottel Mottel feiert Ostern
Folge 9: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und bastelt Ostereier aus Salzteig
Folge 10: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und baut einen Turm
Folge 11: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und liest eine Ostergeschichte
Folge 12: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und baut eine Höhle
Folge 13: Das kleine Zottel Mottel besucht die Rüsselbohnen-Welt
Folge 14: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und bastelt einen Papagei
Folge 15: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und rappt den "Ihr-mit-mir-und-ich-mit-euch-Rap"
Folge 16: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und verkleidet sich
Folge 17: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und feiert Geburtstag
Folge 18: Das kleine Zottel Mottel schwebt auf Wolken
Folge 19: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und baut eine Murmelbahn mit Rüssel 4
Folge 20: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und spielt mit Schatten
Folge 21: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und malt Klecks-Bilder
Folge 22: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und spielt Basketball
Folge 23: Das kleine Zottel Mottel spielt mit einer Eisenbahn
Folge 24: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und macht Zaubersand
Folge 25: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und trommelt mit euch
Folge 26: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und stellt Regenbogen-Wachsmalstifte her
Folge 27: Das kleine Zottel Mottel bleibt zuhause und erzählt von Pippi Langstrumpf
Folge 28: Das kleine Zottel Mottel repariert einen Vulkan
Folge 29: Das kleine Zottel Mottel bemalt T-Shirts
Folge 30: Das kleine Zottel Mottel tanzt
Folge 31: Das kleine Zottel Mottel macht Smoothies
Folge 32: Das kleine Zottel Mottel macht Stempel aus Kartoffeln
Folge 33: Das kleine Zottel Mottel macht Zauberschrift
Folge 34: Das kleine Zottel Mottel bastelt Puppen für ein Puppentheater
Folge 35: Das kleine Zottel Mottel und Rüssel 4 in der Pfannekuchenwelt - Teil 1
Folge 36: Das kleine Zottel Mottel und Rüssel 4 in der Pfannekuchenwelt - Teil 2
Folge 37: Das kleine Zottel Mottel backt Pfannekuchen
Folge 38: Das kleine Zottel Mottel pflanzt einen Avocado-Kern
Folge 39: Das kleine Zottel Mottel errät Düfte
Folge 40: Das kleine Zottel Mottel bastelt ein Memory-Spiel
Folge 41: Das kleine Zottel Mottel macht Eis
Folge 42: Das kleine Zottel Mottel erfindet eine Geschichte
Folge 43: Das kleine Zottel Mottel bastelt eine Ocean Drum
Folge 44: Das kleine Zottel Mottel bastelt eine Regenbogengirlande und sagt Danke

Die 44 Folgen vom kleinen Zottel Mottel aus dem Frühjahr 2020 wurden finanziell unterstützt von der Kämpgen-Stiftung - dafür sagen wir ganz herzlich Dankeschön!

"Das kleine Zottel Mottel"-Online-Folge

Wir sind Gender:innen und Inklusionsist:innen

Nach über 25 Jahren benennen wir uns um! Wir sind seit jeher ein vielfältiges und diverses Team und Ensemble und nennen uns jetzt / endlich KKT. Kölner Künstler:innen Theater!

Warum mit Doppelpunkt: Das KKT nutzt schon lange geschlechtergerechte Sprache in der internen und externen Kommunikation. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Texte zu gendern. Neben dem Binnen-I und dem Unterstrich hat sich das Gendersternchen durchgesetzt. Nachdem wir dieses eine Zeit lang genutzt haben, kam intern die Frage auf, ob das Sternchen nicht eine Barriere für Menschen mit Seh-Beeinträchtigung ist, die ein Sprachausgabeprogramm nutzen. Denn Sprachausgabeprogramme "lesen" das Sternchen mit, was den Textfluss stören und die Verständlichkeit eines Textes verringern kann. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, den Doppelpunkt zu nutzen als Zeichen für alle Menschen, die sich keinem binären Geschlecht (männlich oder weiblich) zuordnen möchten. Denn der Doppelpunkt ist weitestgehend barrierefrei. Auch für Menschen mit Behinderungen, zum Beispiel einer Sehbehinderung, sind Texte mit dem Gender-Doppelpunkt gut verständlich - Sprachausgabeprogramme machen an der Stelle des Doppelpunkts lediglich eine kleine Pause, so, wie man es auch üblicherweise spricht.

Es gibt Stimmen, die sagen, dass sich die meisten Menschen, die sich keinem binären Geschlecht (männlich oder weiblich) zuordnen möchten, am ehesten mit dem Gendersternchen identifizieren. Da es uns als ausdrücklich inklusivem Theater wichtig ist, die Genderfrage nicht über die Barrierefreiheit zu stellen, sehen wir im Gender-Doppelpunkt eine gute Lösung, um gendergerechte Sprache und inklusive Kommunikation in Einklang zu bringen. Es immer ein Abwägen, eine perfekte Lösung gibt es (noch) nicht, aber wir sind davon überzeugt, für uns den richtigen Weg gefunden zu haben. Natürlich sind wir noch nicht perfekt und es werden sich sicherlich ab und zu noch Fehler einschleichen. Hier bitten wir um Nachsicht und Verständnis.

Durch die intensive Beschäftigung mit dieser Thematik wurde uns auch bewusst, dass unser eigener Name unserem Anspruch an Diversität nicht genügt. Deshalb haben wir uns umbenannt in KKT. Kölner Künstler:innen Theater. Wir hoffen, dass wir so nach außen hin noch stärker als Theater der Vielfalt wahrgenommen werden, was seit jeher unser Anspruch ist.

Theater mit Sicherheit und Freude

Liebe Besucher:innen,

wir freuen uns auf Ihren BESUCH im THEATER mit SICHERHEIT und FREUDE,
so dass sich alle WOHL FÜHLEN können und hoffentlich GESUND BLEIBEN.

Daher erfüllen wir die Auflagen gerne und schon länger: Zwischen den Sitzplätzen halten wir 1,5 Meter Abstand ein und gewährleisten eine lückenlose Rückverfolgung. Zudem müssen die Masken auch während der Vorstellung getragen werden (ab 6 Jahre).

Uff & Danke: Nach Landesverodnung und den Auflagen der Stadt Köln entsprechend dürfen wir bis 100 (mit besonderem Hygienekonzept bis 250) Personen ins Theater lassen, sofern die 1,5 Meter eingehalten werden. 🙏 Kurz galt eine Beschränkung auf 20 %. (Quelle zur Landesverordnung: Ulrike Seibold, Landesbüro, via E-Mail; Quelle zum Anschluss der Stadt Köln: Barbara Förster, Kulturamtsleitung Köln, via Facebook.)

Im Folgenden finden Sie Antworten zu relevanten Punkten. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, rufen Sie uns gerne an unter +49 221 510 76 86 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an karten@k-k-t.de.

  • GRUNDSÄTZLICHES

Abstand einhalten
Wir bitten Sie, die Abstandsvorschrift von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen, die nicht zu Ihrem Haushalt gehören, einzuhalten, wenn Sie sich im KKT bewegen. Unsere Sitzplätze sind mit Abstand eingerichtet.

Maskenpflicht
In allen Räumen des KKT besteht bis auf Weiteres die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auch auf Ihren Sitzplätzen müssen Sie seit dem 3. Oktober die Masken anbehalten.

Daten & Nachverfolgung
Von jeder Besucherin und jedem Besucher erfassen wir die Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, ggf. E-Mail-Adresse). Zusätzlich wird für jede Vorstellung festhalten, wer auf welchem Platz gesessen hat. Mit Betreten unseres Theaters erklären Sie sich mit diesem Prozedere einverstanden. Den Vordruck des Formulars finden Sie hier, Sie können den Zettel gerne schon ausgefüllt mitbringen.

Stücke
Wir zeigen derzeit ausschließlich Produktionen, die nur eine/n menschlichen Spieler:in haben, Abstand einhalten, spielerisch Masken einsetzen oder mit Personen aus dem gleichen Haushalt spielen.

Desinfektion
In unseren Räumen stehen Desinfektionsständer bereit. Bitte nutzen Sie diese.

Belüftung
Das KKT hat einen hohen Saal und eine gute Belüftungssituation. Als Aufenthalts- oder Warteort steht auch die Terrasse zur Verfügung.

Corona-Warn-App
Unabhängig von einem Besuch bei uns empfehlen wir Ihnen ausdrücklich, die Corona-Warn-App auf Ihrem Handy zu installieren und die Bluetooth-Funktion auf Ihrem Handy zu aktivieren, damit Sie schnellstmöglich informiert werden, sobald ein Kontakt, in dessen Nähe Sie sich aufgehalten haben, ein positives Testergebnis in die App einträgt.

  • BESUCH MIT IHRER EINRICHTUNG / KITA / SCHULE

Theaterbesuch
Wir regeln Ihren Theaterbesuch in enger Absprache mit Ihnen. Und wir bieten Ihnen - neben den regulären Spielplanterminen - Sondervorstellungen an. Auch Jugendtheater ist möglich!

Abstände
Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie in Ihrer Einrichtung den Abstand handhaben. Für die Platzierung müssen wir wissen, ob alle Personen der Gruppe direkt nebeneinander sitzen können, oder ob Sie intern auch Abstände halten (z.B. wenn Sie mit mehreren Klassen einer Schule kommen).

Verschiedene Einrichtungen kombinieren wir nur so, dass die Wege und Sitzsituation mit Abstand geregelt ist. Eine Alternative sind die Sondervorstellungen.

Theater in der Einrichtung / Schule
Gerne kommen wir auch zu Ihnen und spielen in Ihrer Einrichtung!

  • IHR BESUCH ALS FREIES PUBLIKUM

Eintrittskarten
Eintrittskarten können Sie wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail vorreservieren. Zudem bieten wir ab sofort auch ein Online-Ticketing über Rausgegangen an. Bei den Online-Tickets erhebt Rausgegangen allerdings eine Service-Gebühr, weshalb die Karten dort teuer sind als bei uns direkt.

Kasse
Wenn Sie bei uns ankommen, füllen Sie bitte zunächst den Corona-Adresszettel aus (draußen / überdacht). Die Adresszettel sind zeitgleich die Eintrittskarten, die noch abgestempelt werden müssen. Gehen Sie dann, auch wenn Sie schon ein Online-Ticket haben, zur Kasse - von außen zugänglich.

Wartesituation
Wenn Sie Ihre Karten bezahlt haben, können Sie draußen auf der Terrasse oder dem Spielplatz bleiben oder als "ein Haushalt" ins Theater eintreten und an einem der auf Abstand gestellten Tische Platz nehmen. Ein- und Ausgang sind getrennt.

Einlass
Der Einlass in den Saal wird früher als üblich erfolgen. Wir bitten daher alle Besucher:innen darum, rechtzeitig bei uns zu sein. Der Einlass geschieht pro Gruppe. Bitte warten Sie mit Abstand bis wir sie abholen und platzieren.

Saalkapazität
Normalerweise haben wir bis zu 160 Sitzplätze. Da uns unser aller Gesundheit wichtig ist, begrenzen wir die Publikumszahl derzeit auf 35 bis 40 Personen pro Vorstellung und setzen mit 1,5 Meter Abstand.

Sitzplatzwahl & Abstände
Die übliche freie Platzwahl ist derzeit leider nicht möglich. Wir begleiten Sie zu Ihren Plätzen. Zusammengehörige Gruppen (1 Haushalt oder bis zu 5 Personen) dürfen nebeneinander sitzen, zwischen einzelnen Gruppen lassen wir zwei Plätze frei. Zwischen den besetzten Reihen ist jeweils eine Reihe frei.

Theater-Café
Unser Café ist wie üblich ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn bis 1 Stunde nach Vorstellungsende geöffnet. Wir bieten wie gewohnt Warm- und Kaltgetränke sowie Muffins zum Verzehr an. Die Terasse ist geöffnet.

Bitte achten Sie auch auf unsere Hinweise vor Ort. Vielen Dank!

KOMPASS – #takecare

KOMPASS – digital-analoge Wirkrichtung
Gefördert von Darstellende Künste e.V. - #takecare

Anlass: Der Anlass zu KOMPASS war, dass das KKT als analoger Wirkungsraum coronabedingt geschlossen war und Ruhe gekoppelt mit einer Hektik sich breit machte.

Ziel: Diese Leere gepaart mit Chaos war der Katalysator für Veränderungen, deren WIRKrichtung die Künstler:innen mitgestalten wollten, auch um den eigenen KOMPASS neu zu justieren.

Projekt: KOMPASS ist ein Rechercheprojekt, bei dem es z.B. um die Frage ging, wie sich die Corona-Situation auf die Darstellenden Künste im Allgemeinen und auf die Akteur:innen auswirkt. Geforscht und erprobt wurde analog getrennt und digital vernetzt.

Fazit: Über die #takecare-Förderung hatten die Künstler:innen im Einzelnen und im Kollektiv die Möglichkeit, sich mit ihrer WIRKrichtung auseinanderzusetzen und ihren menschlichen wie künstlerischen KOMPASS neu auszurichten. Das hat ihnen Sicherheit und Perspektiven für die nächste Phase und für den Theaterneustart gegeben.

ERGEBNISSE: Durch die Recherchen und den Austausch im Rahmen von KOMPASS sind Fragen und Themen in den künstlerischen und vermittelnden Fokus gerückt, die die Akteur:innen in folgende Projekten münden lassen möchten:

a) DIE ABWESENHEIT DER ANDEREN: Das während #takecare verhandelte Thema des Körpers im digitalen Raum mündet in einem Landesstipendium im Rahmen von Neustart, für das Ruth zum Kley eine Zusage vorliegen hat.

b) :INNEN: Das KKT ist ein stark von Frauen geprägtes Theater. Dennoch heißt das Theater seit über 25 Jahren Kölner Künstler Theater. Ein aktiver Umbenennungsprozess in KKT. Kölner Künstler:innen Theater ist beschlossen und wird bereits umgesetzt.

c) T.O.N. oder die geöffnete Narrative: Mitten im Prozess der Auseinandersetzung mit der eigenen Relevanz und Verantwortung wurde Georgs Floyd getötet und die Black Lives Matter Bewegung bekam eine neue Dynamik. Das KKT wird sich aktiv gegen systemischen Rassismus positionieren – unter Einbeziehung von Schwarzen Künstler:innen in Projektverantwortung.

d) INBETWEEN: Jetzt liegt der Jurybescheid vor: Ruth zum Kley wird über ein #takecare Stipendium zu Individuationsprozesse und Theater in einer Welt der Digitalität forschen.

e) DIE KONSTANTE ANWESENHEIT DER ABWESENHEIT DER ANDEREN: Ruth zum Kley wird über das NRW-Landesstipendium zu diesem Themenkomplex forschen.

f) NARZISS*A: Das KKT möchte in 2021 eine Produktion zum Thema KI und Gaming inszenieren – gemeinsam mit der Uni Siegen. Hierzu wird u.a. anderem ein Antrag im Rahmen von AUTONOM gestellt.

Kultur statt Klassenfahrt

Das KKT als außerschulischer Lernort

Ein Theaterbesuch ist für Kitas und Schulen interessanter denn je, bestehen doch teilweise noch Verbote für Klassenfahrten. Als lokaler Bildungspartner bieten wir einen sicheren außerschulischen Lernort mit individuellen Terminen für jede Einrichtung. 

Kinder haben ein Recht auf kulturelle Bildung und Teilhabe an Kultur. Wir bearbeiten in unseren Stücken altersgerecht spannende Inhalte wie Freundschaft und Abenteuer, aber auch gesellschaftsrelevante Themen wie Cyber-Mobbing, Rassismus, Umweltschutz und die Suche nach Heimat. Unser Repertoire umfasst Kinderstücke ab 2 Jahre sowie Jugendstücke ab 10 Jahre.

Melden Sie sich gern, wenn Sie mit Ihrer Gruppe/Klasse zu uns kommen möchten. Wir besprechen dann im Vorfeld das Prozedere. Alle Infos zum Besuch bei uns finden Sie hier. Wir freuen uns sehr darauf, Sie und die Kinder bald wieder bei uns im Grünen Weg begrüßen zu dürfen!

Neue Kooperation zwischen TAK und KKT

RESPECT SPEECH

Die Theaterakademie Köln und das KKT. Kölner Künstler:innen Theater sind 2018 eine Kooperation eingegangen (NETZWERK THEATER UND DEMOKRATIE) und bieten gemeinsame Veranstaltungen zu den Themenkomplexen Teilhabe und Demokratisierung an. Startschuss war die Veranstaltung Köln spricht – vor und auf der Bühne am 31.10.2019 im KKT. Hier waren 100 Kölner:innen dazu eingeladen, in Zweiergesprächen ihre Meinung zu repräsentieren - und zwar jemandem, der zum gleichen Thema eine ganz andere Meinung hat. Es sollten Menschen mit gegensätzlichen Haltungen in konstruktiven Diskurs treten. Nun geht RESPECT SPEECH weiter! Alle Infos finden Sie hier: k-k-t.de/miteinander-sprechen/respect-speech

Unser Klimastück wird gefördert

Logo Fonds Soziokultur

Der Fond Soziokultur fördert in der Saison 2019/2020 die Tourauftritte unseres Klimastücks Tribute von Burgina. Mit der Förderung können wir viel mehr Auftritte in anderen Häusern wahrnehmen und dieses wichtige Thema noch gezielter bearbeiten. Dafür sagen wir ganz herzlich Dankeschön!

Das KKT ist jetzt Refill-Station

Das KKT ist Refill Station

Refill-Station zu sein bedeutet, Menschen kostenfrei Trinkwasser anzubieten. Es geht darum, Plastikmüll zu vermeiden, die Umwelt zu schützen, gutes Wasser zu trinken und Menschen dazu zu inspirieren, plastikfreier zu leben. Refill-Stationen erkennt man an einem Aufkleber im Fenster. Alle Infos zu Refill finden Sie hier.